seppmedlogo
cubes

ASQF - Certified Professional for Project Management (Foundation Level)

Inhalt

  • Überblick und Einführung
  • Projektorganisation
  • Prozess- und Vorgehensmodelle in der Software-Entwicklung
  • Projektinitiierung
  • Projektplanung
  • Projektumsetzung und –controlling
  • Projektabnahme und -abschluss
  • Qualitätssicherung
  • Risikomanagement
  • Personalmanagement
  • Reifegradmodelle

Termine

Weitere Informationen

Seminardauer:

4 Tage

Zielgruppen:

Softwareentwickler, angehende Projektleiter

Teilnehmeranzahl: 

minimal 4, maximal 10

Voraussetzungen: 

Erfahrung in der Software-Entwicklung

Zertifikat:

Nach bestandener Prüfung erhält der Teilnehmer das Zertifikat ASQF Certified Professional for Project Management, Foundation Level

Referentin: Dr. Anne Kramer

Kosten:

1.890,- € zzgl. 19% MwSt. inkl. Lehrgangsunterlagen, Verpflegung und Erfrischungen.
250,- € Prüfungsgebühr zzgl. 19% MwSt. werden separat von der Zertifizierungsorganisation iSQI in Rechnung gestellt.

Dieser viertägige Kurs richtet sich an alle, die teilweise oder vollständig Projektmanagement-Verantwortung in Softwareprojekten übernommen haben oder übernehmen sollen. Dies kann in schlanken Hierarchien und agilen Teams nahezu alle Beteiligten im Projekt betreffen. 

Der Kurs vermittelt die dafür erforderlichen Grundlagen des Software-Projektmanagements. Die Teilnehmer werden befähigt, Verantwortung für das Projekt, das Team und die Organisation zu übernehmen und einen wesentlichen Beitrag zum inhaltlichen und wirtschaftlichen Erfolg beizutragen. Neben klassischen Projektmanagement-Tätigkeiten wie Projektplanung, -steuerung und -kontrolle werden Grundkenntnisse zu Projektorganisation, Prozess-, Vorgehens- und Reifegradmodellen sowie zu .begleitenden Prozessen (Anforderungsmanagement, Risikomanagement, Qualitätssicherung und Personalmanagement) vermittelt.

Ein wesentlicher Erfolgsfaktor bei der Projektdurchführung ist der Mensch und der Umgang mit der „Ressource Mensch“. In den einzelnen Kapiteln wird daher auf spezifische Situationen und Herausforderungen zu diesem Thema eingegangen und neben inhaltliche Aufgaben, Prozessen und deren Schnittstellen durchgehend auch Rollen, erforderliche Soft Skills und die Auseinandersetzung mit üblichen Herausforderungen dargestellt.

Der zugrunde liegende Lehrplan  wurde 2016 vollständig überarbeitet. Schwerpunkte des neuen Lehrplans sind:

  • eine einheitliche Terminologie basierend auf Standards und aktuellen internationale Normen (DIN ISO 21500)
  • Vermittlung eines Grundverständnisses für die Komplexität moderner Projekte
  • Aufgaben und Rollen des Projektmanagements (speziell auch im Hinblick auf laterale Führung)
  • Besonderheiten des Projektmanagements in sequentiellen und agilen Vorgehensmodellen
  • Soft Skills

Referentin

Dr. Anne Kramer promovierte 1995 in Physik an der Université Joseph Fourier (Frankreich). Sie begann ihre berufliche Laufbahn zunächst als Softwareentwicklerin für Smartcard-Testwerkzeuge, dann als Projektleiterin für Kreditkartenleser bei Schlumberger Systems in Paris.
Seit 2001 ist Anne Kramer als Projektleiterin und Prozessberaterin für die sepp.med GmbH tätig. Als Trainerin führt sie regelmäßig Schulungen u.a. zu den Themen „Projektmanagement“ (ASQF® CPPM-FL), „Anforderungsmanagement“ (IREB® CPRE-FL), sowie „medizinische SW-Entwicklung“ (ICPMSB CPMS) und „modellbasiertes Testen“ (ISTQB® MBT) durch. Anne Kramer ist Ko-Autorin des Lehrbuchs „Model-Based Testing Essentials“ (ISBN 978-1119130017).

Terminübersicht

Februar - 2017
So Mo Di Mi Do Fr Sa
  01 02 03 04
05 06 07 08 09 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 21 22 23 24 25
26 27 28