Zum Inhalt springen

Workshop Praktische Modellierung - Basis

Inhalt

  • Theorie und Praxis der Testmodellierung
  • Der richtige Einsatz der Modellelemente
  • Modelle strukturiert aufbauen
  • Verwendung von Testautomatisierungscode im Modell
  • Anwendung des Gelernten in praktischen Übungen
  • Best Practices / Erfahrungen aus unseren eigenen MBT-Projekten

Termine

  • 1
https://www.seppmed.de/de/schulungen/webinare Webinar Donnerstag, 13. September 2018 Workshop Praktische Modellierung - Basis (Schwerpunkt Activity-Diagramme) https://www.seppmed.de/de/schulungen/qs/workshop-mbt/ Webinar Dienstag, 09. Oktober 2018 Workshop Praktische Modellierung - Basis (Schwerpunkt Activity-Diagramme) https://www.seppmed.de/de/schulungen/workshops/praktische-modellierung-basis/

"Workshop Praktische Modellierung - Basis (Schwerpunkt Activity-Diagramme)"

Schulung in  Röttenbach, veranstaltet durch sepp.med gmbh

  Donnerstag, 13. September bis Freitag, 14. September 2018
Anmelden

"Workshop Praktische Modellierung - Basis (Schwerpunkt Activity-Diagramme)"

Schulung in  Wolfsburg, veranstaltet durch sepp.med gmbh

  Dienstag, 09. Oktober bis Mittwoch, 10. Oktober 2018
Anmelden

Weitere Informationen

Seminardauer 2 Tage
Zielgruppen Softwaretester, Test Analysten, Test Designer, Test Manager, Projektleiter, Qualitätsmanager
Teilnehmeranzahl maximal 8
Voraussetzungen Grundlegende Kenntnisse im Bereich Softwaretest sind erwünscht
Zertifikat Die Teilnehmer erhalten ein Zertifikat über die Teilnahme am Workshop
Kosten 790 EUR zzgl. 19 % MwSt.

Modellbasiertes Testen (MBT) ist eine bewährte Praxis, um eine hohe Testabdeckung bei niedrigen Aufwänden zu erzielen. Erreicht wird dies, indem aus einzelnen Testmodellen eine Vielzahl von konkreten Testfällen generiert wird - als manuelle Testfallspezifikationen und/oder automatisierte Tests in beliebigen Implementierungssprachen.

MBT verlagert fehleranfällige, schematische Tätigkeiten vom Menschen auf den Computer. Das reduziert erheblich Aufwand und Zeit, aber fast noch wichtiger: Es sichert die Konsistenz der Testartefakte, weil sie aus einer einzelnen Quelle herrühren. Besonders in Projekten mit vielen Varianten und/oder Änderungen machen sich diese Vorteile deutlich bemerkbar. Aber natürlich hängt der Erfolg von MBT sehr stark von der Qualität der Modellierung ab.

Der Workshop „Praktische Modellierung - Basis“ vermittelt neben etwas Theoriewissen vor allem die praktische Fähigkeit, gute Modelle zu gestalten und dabei strukturiert vorzugehen. Die Teilnehmer erlernen das Erstellen von Testmodellen und das Generieren von Testartefakten anhand des Modellierungswerkzeugs Enterprise Architect und des sepp.med-eigenen Testfallgenerators MBTsuite, aber das Erlernte kann auch in anderen Umgebungen angewendet werden.

Grundkenntnisse im Bereich des Softwaretests sollten vorhanden sein, Vorerfahrung mit MBTsuite oder Enterprise Architect ist nicht notwendig.

Die Teilnehmer lernen

  • Die praktische Testmodellierung, auch für den Einsatz der MBTsuite (aber nicht nur)
  • Modelle strukturiert aufbauen
  • Die Modellelemente für die Generierung in MBTsuite richtig einsetzen
  • Wie Testautomatisierung und Modell gut zusammen spielen
  • Herangehensweisen für Einsteiger
  • Best Practice Vorgehen für den praktischen Einsatz