Zum Inhalt springen

sepp.med wurde mit dem Siemens Healthineers Supplier Award ausgezeichnet

Erstellt von sepp.med gmbh | |   Nachrichten

Wir freuen uns sehr über diese Auszeichnung und Anerkennung und danken unseren Mitarbeiter/innen!

Große Auszeichnung für sepp.med Technologie und Innovation

Global Player der Medizintechnik-Branche zeichnet sepp.med mit Supplier Award 2019 aus

Siemens Healthineers vergaben letzte Woche in der Kategorie „Technologie und Innovation“ seinen Supplier Award 2019 an die sepp.med gmbh. Unter den mehr als 5.000 Suppliern, die weltweit für das Medizintechnik-Unternehmen tätig sind, überzeugte der SW-Spezialist aus Röttenbach die Jury, weitere nominierte Lieferanten waren Microsoft und Linxens. „Dieser Preis bedeutet uns sehr viel. Seit mehr als 30 Jahren fließt das Know-How und die Erfahrung sepp.meds in den Test und die Entwicklung neuster Medizingeräte zum Wohle der Menschen ein. Wir sind seit vielen Jahren einer von 250 Key Suppliern von Siemens Healthineers. Dass wir jetzt ganz oben angekommen sind erfüllt uns alle mit großem Stolz. Seit Gründung der sepp.med gmbh 1980 ist die Partnerschaft mit Siemens eine starke Motivation, permanent höchste SW-Qualität zu liefern und somit ein wichtiger Erfolgsfaktor für uns. Wir freuen uns vor allem für die Mitarbeiter unseres Unternehmens, die täglich an vorderster Front ihre Kompetenz und ihre Kraft in den Dienst dieses bedeutenden Kunden stellen.“ sagt Florian Prester, CEO von sepp.med zusammen mit seinen Schwestern Barbara Bilen und Maria Engelmayr. Gemeinsam führen sie seit mittlerweile fast 10 Jahren die Geschäfte des erfolgreichen SW-Dienstleisters, der neben seinem Hauptsitz in Röttenbach weitere Standorte in Berlin, Wolfsburg, Ingolstadt und Stuttgart unterhält.

Seit Jahren sind die Kompetenzen von sepp.med auch in anderen innovativen Branchen wie z.B. der Automobilindustrie, der Avionik oder dem Finanzwesen gefragt. „Wir können uns über einen Mangel an Arbeit weiß Gott nicht beklagen. Im Gegenteil: wir suchen dringend neue MitarbeiterInnen!“ berichtet Prester und lädt sowohl interessierte Experten als auch Berufseinsteiger ein, sich in seinem ausgezeichneten Unternehmen zu bewerben.

Zurück