Sie befin­den sich hier:Start­sei­te/News/Nach­rich­ten/sepp.med über­reicht als Spon­sor den ASQF För­der­preis für aus­ge­zeich­ne­te Masterarbeit

sepp.med überreicht als Sponsor den ASQF Förderpreis für ausgezeichnete Masterarbeit

Das The­ma IT-Sicher­heit ist eines der Schlüs­sel­the­men in der täg­li­chen Arbeit bei sepp.med und auch im ASQF e.V. das in den unter­schied­lichs­ten Bran­chen und Blick­win­keln inten­siv dis­ku­tier­te The­ma. Des­halb ist es für sepp.med eine gro­ße Freu­de, die her­aus­ra­gen­de Leis­tung eines jun­gen Inge­nieurs mit Fokus auf IT-Sicher­heit am 4. Febru­ar mit dem ASQF-För­der­preis wür­di­gen zu können.

Der ASQF-För­der­preis wird bereits seit 2001 jedes Semes­ter an ver­schie­de­nen Hoch­schu­len in ganz Deutsch­land ver­lie­hen. Er ist mit 500 Euro dotiert und zeich­net her­vor­ra­gen­de Stu­di­en­leis­tun­gen und beson­ders her­vor­zu­he­ben­de Abschluss­ar­bei­ten aus. Im Win­ter­se­mes­ter 2021/22 wird der Preis gespons­ort von sepp.med und von Felix Win­ter, stellv. Busi­ness Deve­lo­p­ment Mana­ger bei sepp.med und Mit­glied im Prä­si­di­um des ASQF, überreicht.

Der dies­jäh­ri­ge Preis­trä­ger ist Jonas Röckl. Er hat sein Mas­ter­stu­di­um am Depart­ment für Infor­ma­tik der Fried­rich-Alex­an­der-Uni­ver­si­tät Erlan­gen-Nürn­berg mit Aus­zeich­nung abge­schlos­sen. Der Titel sei­ner Mas­ter­ar­beit lau­tet: „Uti­li­zing Vir­tua­liz­a­ti­on Tech­ni­ques for Advan­ced Sys­tem Resi­li­en­cy and Reco­vera­bi­li­ty of Embed­ded Platforms“.

Die Geschäfts­füh­rung und alle Kol­le­gIn­nen von sepp.med gra­tu­lie­ren zu die­ser groß­ar­ti­gen Leis­tung und wün­schen Jonas Röckl alles Gute, sowohl pri­vat als auch auf dem wei­te­ren Berufs­weg. Da er sich mit dem The­ma Secu­ri­ty und IoT befasst, laden wir ihn zusätz­lich zum ASQF-Preis zu einer Schu­lung unse­rer sepp.med Aka­de­mie zum „ASQF® Cer­ti­fied Pro­fes­sio­nal for IoT“ ein. In die­sem drei­tä­gi­gen Semi­nar wer­den die erfor­der­li­chen Grund­la­gen für die Ent­wick­lung von Soft­ware und den Betrieb von Diens­ten im Rah­men des Inter­nets der Din­ge ver­mit­telt. Zum Abschluss der Schu­lung kann Jonas Röckl die Zer­ti­fi­zie­rungs­prü­fung zum „Cer­ti­fied Pro­fes­sio­nal for IoT – Foun­da­ti­on Level (CPI­oT)“ able­gen und damit ein welt­weit aner­kann­tes Zer­ti­fi­kat erhalten.

Felix Winter, stellvertretender Business Development Manager und ASQF--Präsidiumsmitglied