Wir fei­ern Jubiläum:
40 Jah­re sepp.med

Qua­li­tät sichert Erfolg

40 Jah­re sind in unse­rer schnell­le­bi­gen Zeit eine klei­ne Ewig­keit, beson­ders im IT-Bereich und ganz beson­ders, wenn es sich um ein Fami­li­en­un­ter­neh­men han­delt. sepp.med bestand bereits, als es noch kei­ne PCs gab und vie­le der heu­te Mit­ar­bei­ten­den noch nicht gebo­ren waren. Trotz­dem – oder rich­ti­ger: des­we­gen – gestal­tet sepp.med heu­te in gera­de­zu jugend­li­cher Agi­li­tät in den inno­va­tivs­ten Tech­no­lo­gie-Berei­chen die Zukunft mit.

Unser Mot­to: Wir machen Digi­ta­li­sie­rung – aber sicher!

Wir feiern Jubiläum: 40 Jahre sepp.med

Qua­li­tät sichert Erfolg

40 jahre seppmed transparent 1536x1019 1

40 Jah­re sind in unse­rer schnell­le­bi­gen Zeit eine klei­ne Ewig­keit, beson­ders im IT-Bereich und ganz beson­ders, wenn es sich um ein Fami­li­en­un­ter­neh­men han­delt. sepp.med bestand bereits, als es noch kei­ne PCs gab und vie­le der heu­te Mit­ar­bei­ten­den noch nicht gebo­ren waren. Trotz­dem – oder rich­ti­ger: des­we­gen – gestal­tet sepp.med heu­te in gera­de­zu jugend­li­cher Agi­li­tät in den inno­va­tivs­ten Tech­no­lo­gie-Berei­chen die Zukunft mit.

Unser Mot­to: Wir machen Digi­ta­li­sie­rung – aber sicher!

seppmed gf 40 jahre

Die Geschäfts­füh­rung von sepp.med: Bar­ba­ra Bilen, Flo­ri­an Pres­ter, Maria Engel­mayr (v.l.)

Vom Start weg ist es sepp.med gelun­gen, die Her­aus­for­de­run­gen der jewei­li­gen Zeit zu erken­nen und die ent­spre­chen­den Lösun­gen dafür anzu­bie­ten. Die Kom­bi­na­ti­on aus visio­nä­rem und stra­te­gi­schem Den­ken gepaart mit Mut und dem Stre­ben nach Top-Qua­li­tät der Leis­tung sind die Säu­len des kon­ti­nu­ier­li­chen Erfolgs, den sepp.med mit sei­nem 40-jäh­ri­gen Fir­men­ju­bi­lä­um feiert.

Die Werte eines inhabergeführten Familienunternehmens

Bar­ba­ra Bilen, Flo­ri­an Pres­ter und Maria Engel­mayr füh­ren seit 13 Jah­ren die Geschäf­te der sepp.med gmbh. Damit sind sie ihrem Vater Franz-Josef Pres­ter, dem Fir­men­grün­der, in der Geschäfts­füh­rung nach­ge­folgt. Sie bewah­ren und pfle­gen die Unter­neh­mens­kul­tur des gegen­sei­ti­gen Ver­trau­ens nach außen, also in der Part­ner­schaft mit den Kun­den, genau­so wie nach innen, im Umgang mit den Mit­ar­bei­ten­den und der Mit­ar­bei­ten­den unter­ein­an­der. Die dar­aus ent­ste­hen­de Atmo­sphä­re der Auf­ge­schlos­sen­heit, in der Wert­schät­zung, Freund­lich­keit und Rück­sicht­nah­me das Mit­ein­an­der prä­gen, för­dert die Moti­va­ti­on und Krea­ti­vi­tät jedes ein­zel­nen Fir­men­an­ge­hö­ri­gen und bil­det einen wich­ti­gen Schutz­schild in schwie­ri­gen Zeiten.

Von der Vision zur Realität

Die Idee, wie ein Zustand opti­miert wer­den könn­te, treibt die Ent­wick­lung. Bei sepp.med haben sol­che Ideen und ihre Umset­zung seit 40 Jah­ren Tra­di­ti­on, dafür hier ein paar Beispiele:

Wäh­rend ande­re Fir­men die in der Gra­fik Norm GKS (Gra­fi­sches Kern­sys­tem) beschrie­be­nen Kom­po­nen­ten kom­plett umge­setzt haben und dafür „gro­ße“ Rech­ner benö­tig­ten, woll­te Sepp (Franz-Josef Pres­ter) von Anfang an als Ers­ter ein funk­tio­nal klei­nes, aber nor­men­kon­for­mes Gra­fik­sys­tem für Micro­rech­ner auf den Markt brin­gen. Dies ist uns mit GRIBS (Gra­fi­sches Inter­ak­ti­ves Basis­sys­tem) auch gelungen.

Wäh­rend Tests mühe­voll manu­ell erstellt und durch­ge­führt wur­den, ent­wi­ckel­te sepp.med den auto­ma­ti­schen Test­fall­ge­ne­ra­tor MBT­sui­te, der seit­her Unter­neh­men welt­weit für signi­fi­kan­te Effi­zi­enz­stei­ge­run­gen ein­ge­setzt wird. sepp.med erkann­te früh die über­wäl­ti­gen­den Kapa­zi­täts- und Effi­zi­enz­po­ten­tia­le des Tes­tens in der Cloud und heu­te gestal­ten wir nicht nur KI, son­dern sichern die­se selbst­stän­dig ope­rie­ren­de Soft­ware auch gegen Feh­ler und Cyber­an­grif­fe ab.

vision realitaet 1
prozessoptimierung

Prozess-Optimierung – Flexibilität als Erfolgsfaktor

Nicht nur die Software­entwicklung ver­än­dert sich per­ma­nent. Auch die Ent­wick­lungs­pro­zes­se wer­den den sich ändern­den Vor­aus­set­zun­gen ange­passt. So beob­ach­ten wir einen star­ken Trend hin zum agi­len Vor­ge­hen. sepp.med hat das Poten­zi­al der Agi­li­tät sehr früh erkannt und genutzt.

Mitt­ler­wei­le bie­ten wir unse­ren Kun­den – egal ob sie klas­sisch oder agil ent­wi­ckeln – gan­ze „Agi­le Fabri­ken“, also kom­plet­te, agil arbei­ten­de Teams an. Unse­re Kun­den pro­fi­tie­ren so gleich mehr­fach: durch die inno­va­ti­ven Ent­wick­lungs­pro­zes­se spa­ren sie Zeit und Geld. Durch unse­re Agi­le Fabrik gewin­nen sie Fle­xi­bi­li­tät in der Personalpolitik.

Beratungskompetenz erschließt MedTech-Kunden neue Märkte

Da die Medi­zin­tech­nik ein sicher­heits­kri­ti­scher Bereich ist, in dem Leib und Leben von Pati­en­ten auf dem Spiel ste­hen, ist Sicher­heit, somit auch die Soft­ware­qua­li­täts­si­che­rung, ein zen­tra­les The­ma. Gesetz­li­che Rege­lun­gen beschrei­ben, wie Pro­zes­se und Tools beschaf­fen sein müs­sen, damit die­se Sicher­heit gewähr­leis­tet ist. In den 40 Jah­ren sei­nes Bestehens hat sepp.med umfas­sen­des Know-how bzgl. Nor­men­kon­for­mi­tät auf­ge­baut. Die­ses stel­len wir unse­ren Kun­den z. B. bei der Markt­ein­füh­rung neu­er Medi­zin­pro­duk­te durch Vali­die­rung von Tools und Pro­zes­sen bera­tend und/oder durch­füh­rend zur Verfügung.

beratungskompetenz medtech
seppmed akademie

Die sepp.med Akademie vermittelt permanent aktuelles Wissen

Die sepp.med Aka­de­mie ist seit 20 Jah­ren zer­ti­fi­zier­ter Schu­lungs­an­bie­ter, u. a. Pla­ti­num Part­ner des Per­so­nal­qua­li­fi­zie­rers iSQI®. Von dem umfang­rei­chen, anwen­dungs­ori­en­tier­ten Schu­lungs­ka­non pro­fi­tie­ren jähr­lich meh­re­re 100 Teil­neh­mer in Form von welt­weit aner­kann­ten Zer­ti­fi­ka­ten. Mit­ar­bei­te­rIn­nen der sepp.med Aka­de­mie sind maß­geb­lich an der Erstel­lung von Lehr­plä­nen und Schu­lungs­un­ter­la­gen betei­ligt. Im März 2020 war die sepp.med Aka­de­mie einer der ers­ten Trai­nings­pro­vi­der in Deutsch­land, die ihr kom­plet­tes Pro­gramm auch live-online anbie­ten konnten.

Da sepp.med eng mit For­schungs­ein­rich­tun­gen, Uni­ver­si­tä­ten und Trai­nings­boards (GBT, IREB®, ISTQB® u. a.) zusam­men­ar­bei­tet, blei­ben die Schu­lungs­an­ge­bo­te der sepp.med Aka­de­mie per­ma­nent auf dem aktu­ells­ten Stand.

Unsere Geschichte

1980: Gründung 

Franz-Josef Pres­ter und sein Geschäfts­part­ner J.M.M. Koch beschlie­ßen, eine Sof­t­­wa­re-Fir­­ma zu grün­den. Noch im Herbst wird die Fir­ma S.E.P.P. GmbH amt­lich registriert.

 

Prä­sen­ta­ti­on des ers­ten Pro­dukts (GRIBS) auf der Han­no­ver Mes­se und „Sys­tems“.
 
Norbert Kastner (li.) und Franz-Josef Prester (re.) auf einem Messestand aus den frühen Jahren des Unternehmens
Nor­bert Kas­t­ner (li.) und Franz-Josef Pres­ter (re.) auf einem Mes­se­stand aus den frü­hen Jah­ren des Unternehmens

1986 

Durch­bruch als Sys­tem­haus mit dem Pro­dukt Plo­sys (Plots­pool­sys­tem)

1998 

Grün­dung des Unter­neh­mens S.E.P.P. MED Gmbh.

 

Erst­zer­ti­fi­zie­rung nach DIN ISO 9001.

 

Sys­te­ma­ti­scher Aus­bau der Tätig­kei­ten in der Software-Qualitätssicherung.

2000 

Umzug in das neu gebau­te Büro­ge­bäu­de in Röt­ten­bach, dem heu­ti­gen Haupt­sitz des Unternehmens.

 

2005 

Aus­wei­tung der IT-Dienst­­leis­­tung in den Berei­chen Bera­tung und Prozessverbesserung.

 

SEPP MED wird akkre­di­tier­ter Schu­lungs­an­bie­ter für ISTQB Cer­ti­fied Tes­ter (Foun­da­ti­on Level).

2006 

sepp.med wächst wei­ter: Im Novem­ber 2006 wird der 125. Mit­ar­bei­ter eingestellt.

2007 

Aus­zeich­nung als ein Unter­neh­men von Bay­erns Best 50 durch den Bay­er. Staats­mi­nis­ter für Wirt­schaft, Infra­struk­tur, Ver­kehr und Technologie.

 

Ver­lei­hung des „Job­star“ des Mar­ke­ting­ver­eins der Metro­pol­re­gi­on Nürnberg.

 

Jobstar der Metropolregion Nürnberg

2008 

Erneut Aus­zeich­nung des Bay­er. Staats­mi­nis­te­ri­ums für Wirt­schaft, Infra­struk­tur, Ver­kehr und Tech­no­lo­gie: auch 2008 ist sepp.med unter Bay­erns Best 50.

 

 

sepp.med wird im Rah­men des Bay­er. Frau­en­för­der­prei­ses 2008 für sei­ne Maß­nah­men zur Ver­bes­se­rung der Chan­cen­gleich­heit von Frau­en und Män­nern vom Bay­er. Staats­mi­nis­te­ri­um für Arbeit und Sozi­al­ord­nung, Fami­lie und Frau­en aus­ge­zeich­net als „Best-Prac­­ti­ce-Unter­­neh­­men“.

2009 

Die Geschäfts­füh­rung wird um die drei Junio­ren erwei­tert: Dipl. Betriebs­wir­tin (FH) Bar­ba­ra Bilen, Dipl. Infor­ma­ti­ker Flo­ri­an Pres­ter und Dipl. Kauf­frau Maria Engelmayr.

2010 

Die Unter­neh­mens­nach­fol­ge ist abge­schlos­sen. Die Geschäf­te der sepp.med GmbH wer­den aus­schließ­lich von Bar­ba­ra Bilen, Flo­ri­an Pres­ter und Maria Pres­ter geführt.

 

Auf­nah­me in den Spit­zen­clus­ter Medi­zin­tech­nik Medi­cal Val­ley EMN e.V.

 

Medical Valley

2011 

sepp.med eröff­net eine Prä­senz in Ber­lin, um Part­ner­fir­men und Kun­den in Nord­deutsch­land noch bes­ser betreu­en zu können.

 

Prä­sen­ta­ti­on des neu­en Pro­duk­tes MBT­sui­te – THE TESTING FRAMEWORK auf den Visu­al Stu­dio ALM-Days in München.

 

 

sepp.med wird als HP Soft­ware Part­ner New­co­mer des Jah­res 2011 ausgezeichnet.

2012 

Im Okto­ber fin­det das ers­te sepp.med Exper­ten­sym­po­si­um zum Infor­ma­ti­ons­aus­tausch statt.

2013 

Im Juni 2012 eröff­net sepp.med ein Büro in Wolfs­burg, um den neu­en Kun­den Volks­wa­gen AG opti­mal zu betreuen.

2014 

Maria Pres­ter wird in das IHK-Gre­­mi­um Her­zo­gen­au­rach gewählt und gestal­tet seit­her die Geschi­cke der Wirt­schafts­re­gi­on mit.

 

sepp.med wird von iSQI, Deutsch­lands größ­tem IT-Per­­so­­nal­­zer­­ti­­fi­­zie­­rer, als „Best Part­ner“ ausgezeichnet.

 

sepp.med bezieht einen wei­te­ren Stand­ort und ist seit Ende 2014 auch in Ingol­stadt präsent.

2015 

Die Sie­mens Betriebs­kran­ken­kas­se SBK zeich­net sepp.med mit dem SBK Gesund­heits­preis für vor­bild­li­ches Gesund­heits­ma­nage­ment aus.

 

SBK Gesundheitspreis

 

sepp.med gehört im Jahr 2015 – nach 2007 und 2008 – wie­der zu den Preis­trä­gern des Wett­be­werbs Bay­erns Best 50, der vom Baye­ri­schen Staats­mi­nis­te­ri­um für Wirt­schaft und Medi­en, Ener­gie und Tech­no­lo­gie aus­ge­schrie­ben wird.

2016 

Erneut zeich­net die „Initia­ti­ve Mit­tel­stand“ die MBT­sui­te von sepp.med mit „Best of 2016“ in der Kate­go­rie IT-Ser­­vice aus.

 

Die Vir­tua­li­sie­rung des Tests mit „Test@Cloud“ wird in der Kate­go­rie „Cloud Com­pu­ting“ zu den „Best of 2016“ gevotet.

 

Initiative Mittelstand – Best of Cloud Computing 2016

2019 

Sie­mens Healt­hi­neers zeich­nen sepp.med in der Kate­go­rie „Tech­no­lo­gy & Inno­va­ti­on“ mit dem Sup­plier Award 2019 aus. Eben­falls nomi­niert waren Micro­soft und Lin­xens – es ist für sepp.med eine gro­ße Aner­ken­nung, gegen die­se star­ke Kon­kur­renz gewon­nen zu haben.

 

2020 

sepp.med wächst an den Coro­­na-bedin­g­­ten Her­aus­for­de­run­gen: Die sepp.med Aka­de­mie ist der ers­te „Live-online-Schu­­lungs­­­pro­­vi­­der“ des Ger­man Tes­ting Board und sen­det aus zwei Studios.

 

 

sepp.med hat TISAX® (Trus­ted Infor­ma­ti­on Secu­ri­ty Assess­ment Exchan­ge) erfolg­reich durchlaufen.

Rückblick: 

Vier Jahrzehnte sepp.med

Vier Jahrzehnte sepp.med

Software­entwicklung – das Top-Thema der ersten 10 Jahre sepp.med

norbert kastner

Ein Rückblick auf die ersten 10 Jahre sepp.med mit Norbert Kastner

Nor­bert Kas­t­ner ist ein sepp.medler der ers­ten Stun­de. Er hat die Ent­wick­lung der sepp.med gmbh von Anfang an mit­er­lebt und sie bis zu sei­nem Ein­tritt in den Ruhe­stand mit­ge­stal­tet, unter ande­rem als Geschäfts­füh­rer und Teil­ha­ber. Das The­ma Soft­ware­qua­li­tät beglei­tet ihn jedoch noch immer. Seit vie­len Jah­ren enga­giert er sich im ASQF und ist seit Sep­tem­ber 2015 ASQF-Vizepräsident.

Im Inter­view blickt er zurück auf die ers­ten zehn Jah­re der Unter­neh­mens­ge­schich­te von sepp.med.

Auch heu­te noch ist Software­entwicklung eines der Kern­the­men bei sepp.med. 40 Jah­re Erfah­rung sind die per­fek­te Basis für die Ent­wick­lung von zukunfts­si­che­ren Digi­ta­li­sie­rungs­lö­sun­gen für unse­re Kun­den. Nach dem obi­gen Rück­blick in die Ver­gan­gen­heit, geben wir Ihnen hier einen Aus­blick auf die Zukunft.

agile softwarefabrik socialshare

Die Agile Softwarefabrik als Werkstatt der Zukunft

Unter dem Namen „Agi­le Soft­ware­fa­brik“, kurz „Agi­le Fabrik“, haben wir eine Werk­statt der Zukunft auf­ge­baut, um mit unse­ren Kun­den ihre Ideen von heu­te und mor­gen zu ent­wi­ckeln. Dabei begeg­nen wir den Her­aus­for­de­run­gen der immer kür­ze­ren Dau­er von Ent­wick­lungs­zy­klen und der star­ken Vari­anz hin­sicht­lich der Grö­ße der ange­frag­ten Komponenten.

2021 04 16 webinar testautomatisierung teil 1 thumbnail

Komfortable Testautomatisierung mit der MBTsuite von sepp.med

Von Anfang an haben wir bei sepp.med in die Ent­wick­lung eige­ner zukunfts­wei­sen­der Soft­ware­pro­duk­te inves­tiert. Auf unse­re MBT­sui­te sind wir beson­ders stolz. Sie ermög­licht es, Test­fäl­le für die Qua­li­täts­si­che­rung bequem anhand eines Modells zu gene­rie­ren, das z. B. in Form eines Work­flows oder Akti­vi­täts­dia­gramms vorliegt.
 
Dr. Mar­tin Bei­ßer zeigt in sei­ner aktu­el­len Webi­nar­rei­he, wie das in der Pra­xis funk­tio­niert. Sehen Sie sich jetzt die Webi­nar­auf­zeich­nun­gen an.

Medizintechnik – das Top-Thema der zweiten sepp.med Dekade

lothar koob 133x133 1

Ein Rückblick mit Lothar Koob

Lothar Koob hat bereits sehr früh die Ent­wick­lung der sepp.med gmbh – oder bes­ser damals der S.E.P.P. GmbH – mit­er­lebt und ent­schei­dend beein­flusst. Als Lei­ter des Sie­mens-Berei­ches MR, Ultra­schall, hat er Sepp Pres­ter (Franz-Josef Pres­ter, Grün­der der sepp.med gmbh) die viel­ver­spre­chen­den Per­spek­ti­ven einer Zusam­men­ar­beit aufgezeigt.

Wir haben unse­ren „Glücks­fall“ gebe­ten, die Anfän­ge der mitt­ler­wei­le aus­ge­zeich­ne­ten Tech­no­lo­gy und Inno­va­tions-Part­ner­schaft für uns noch ein­mal auf­le­ben zu lassen.

Seit 40 Jah­ren sind wir in den Bran­chen Medi­zin­tech­nik und Phar­ma­zie als Soft­ware­un­ter­neh­men aktiv. Auch in Zukunft stel­len wir unser Know-how in den Dienst der Gesund­heit jedes Ein­zel­nen. Denn das Wohl des Pati­en­ten ist unse­re Leidenschaft.

digivalmed foerderprojekt vortrag stephan segmiller medtecsummit congress 2021 socialshare

Ein Digitaler Zwilling als Online-Validierungslabor für Medizingeräte-Netzwerke

Digi­Val­Med steht für „Digi­ta­ler Zwil­ling“ im Kran­ken­haus-Netz­be­triebs­kon­text als Online-Vali­die­rungs­la­bor für Medi­zin­ge­rä­te-Netz­wer­ke. Ziel des Pro­jekts ist es, Metho­dik und tech­ni­sche Umge­bung für die Absi­che­rung und Vali­die­rung von Medi­zin­ge­rä­tenetz­wer­ken zu ent­wi­ckeln und auf die­ser Basis Qua­li­tät und Effi­zi­enz kli­ni­scher Pro­zes­se in der Strah­len­kli­nik des Uni­ver­si­täts­kli­ni­kums Erlan­gen (UKER) zu verbessern.

future healthcare socialshare

Future Healthcare mit sepp.med

Die Medi­zin­tech­nik ist seit den Anfangs­ta­gen von sepp.med eines unse­rer wich­tigs­ten Betä­ti­gungs­fel­der. Nicht umsonst steht das „med“ im Fir­men­na­men. Wel­che span­nen­den Mög­lich­kei­ten die Digi­ta­li­sie­rung für die Medi­zin­tech­nik der Zukunft bedeu­tet, ver­an­schau­licht Felix Win­ter, Busi­ness Deve­lo­p­ment Con­sul­tant bei sepp.med, in unse­rem Blog.

Softwaretest – das Top-Thema der dritten sepp.med Dekade

armin metzger quadratisch

Ein Rückblick mit Dr. Armin Metzger

Dr. Armin Metz­ger hat die Geschich­te von sepp.med als Mit­ar­bei­ter, Pro­jekt- und Team­lei­ter und zum Schluss als Abtei­lungs­lei­ter sehr aktiv mit­ge­stal­tet. Die sepp.med Aka­de­mie ist eine sei­ner vie­len Errun­gen­schaf­ten bei und für sepp.med. Als High­light möch­ten wir hier an den CTFL Model Based Tes­ter erin­nern, den er feder­füh­rend für sepp.med mitprägte.

Wir dan­ken ihm sehr für die anschau­li­che Dar­stel­lung der Her­aus­for­de­run­gen und Chan­cen wäh­rend sei­ner Zeit bei sepp.med, die wir Ihnen hier im Inter­view-For­mat zeigen.

Qua­li­täts­si­che­rung und Soft­ware­test sind zen­tra­le Kern­the­men bei sepp.med. Wir arbei­ten kon­ti­nu­ier­lich dar­an, die Kom­bi­na­ti­on aus modell­ba­sier­ter Test­me­tho­dik und den pas­sen­den Werk­zeu­gen für effi­zi­en­te Test­au­to­ma­ti­sie­rung immer wei­ter zu optimieren.

mbtsuite thumbnail

Testen Sie die MBTsuite – unsere Softwarelösung für modellbasiertes Testen

Laden Sie sich ein­fach die kos­ten­lo­se Test­ver­si­on der MBT­sui­te her­un­ter. Die MBT­sui­te gene­riert auto­ma­tisch aus­führ­ba­re Test­fäl­le und Test­da­ten aus gra­fi­schen Test­ent­wurfs­mo­del­len. Alle gene­rier­ten Test­fäl­le sind platt­form­un­ab­hän­gig und kön­nen in ver­schie­de­ne For­ma­te oder Test­ma­nage­ment-Tools expor­tiert wer­den, um sie für manu­el­le Tests oder belie­bi­ge Test­au­to­ma­ti­sie­rungs-Tools zu verwenden.

schulung istqb cmbt fl

Werden Sie zum zertifizierten modellbasierten Tester

Der zwei­tä­gi­ge Kurs zum „ISTQB® Foun­da­ti­on Level Model-Based Tes­ter“ (kurz: ISTQB® FL MBT) rich­tet sich an alle Mit­ar­bei­ter und Füh­rungs­kräf­te, die mit den beson­de­ren Her­aus­for­de­run­gen der Soft­ware-Qua­li­täts­si­che­rung kon­fron­tiert sind. Die Teil­neh­mer erhal­ten einen Über­blick über die viel­fäl­ti­gen Mög­lich­kei­ten des modell­ba­sier­ten Tes­tens (MBT), vie­le prak­ti­sche Bei­spie­le sowie eine Rei­he von Tipps, die sich bereits in einer Viel­zahl von Pro­jek­ten bewährt haben.

Sei­en Sie gespannt. In Kür­ze gibt es hier mehr zu entdecken.

Wobei dürfen wir Sie unterstützen?

Pro­fi­tie­ren Sie von der Exper­ti­se unse­rer Experten.

* Pflicht­feld

Felix Winter 2 Pr
„Der ers­te Schritt ist der Wichtigste.
Spre­chen Sie mich an!“

Tel.: +49 9195 931–253

Felix Win­ter, Busi­ness Deve­lo­p­ment Consultant