Zum Inhalt springen

sepp.med in der Automotive Software Entwicklung

Die Bedeutung der Software in der Automobilentwicklung nimmt derzeit dramatisch zu. Insbesondere die Absicherung der komplexen und sicherheitskritischen Systeme stellt für die Hersteller und Zulieferer eine immer wichtigere Aufgabe dar.

sepp.med kann hier durch sein in Jahrzehnten aufgebautes Know-How Dienstleistungen zur normengerechten Absicherung der Qualität anbieten. Beginnend bei der Anforderungserfassung und –prüfung, über methodisches Testdesign, intelligente Testautomatisierung sowie Testdurchführung und –dokumentation kann sepp.med den Entwicklungsprozess hinsichtlich der Qualitätssicherung fundiert und professionell absichern.

Rasante Digitalisierung

Die Digitalisierung im und um das Auto nimmt immer mehr Fahrt auf. Mit der steigenden Vernetzung des (zunehmend autonomen) Autos mit seiner Umwelt werden völlig neue Services auf uns zukommen, die die Umwälzungen durch Internet und Smartphone noch in den Schatten stellen dürften.

Dabei wird es für Hersteller und Zulieferer um folgenden Spagat gehen: Einerseits auf möglichst vielen Kanälen konsistent innovative Services anzubieten (für den Endanwender, aber auch im B2B-Geschäft mit anderen Branchen wie z.B. Versicherungen, Tankstellen, Gastronomie etc.) und an Funktionen des Autos anzubinden, andererseits trotz drastisch gestiegener Komplexität und (Angriffs-)Risiken die funktionale Sicherheit zu gewährleisten – und das alles bei kürzer werdenden Entwicklungszyklen und immer höherem Variantenreichtum.

Requirements-> Entwicklung-> Test-> Validierung

Diese exponentiell steigende Komplexität ist schon heute nur mit großer Mühe zu bewältigen, wie wir aus vielen Projekten wissen. 

Auf Dauer erzwingt sie ganzheitlich qualitätsorientierte Ansätze. 

Solche reichen für uns von der

  • Verwendung moderner reaktiver Architekturen über 
  • qualitätsgesicherte Entwicklung (angefangen bei der Wahl des richtigen Paradigmas) bis hin zum 
  • Test mit problemangemessenen Methoden (MBT, semantische Modelle, generative Robustheitstests, Mustererkennung in Fehleranalyse und Testplanung). 

Und das Ganze natürlich in effizienten Prozessen, die zeitgemäße Methodik (z.B. Agilität, Behavior Driven Design) mit Compliance-Anforderungen kombinieren (Automotive SPICE, SQIL). 

Ein großer Anspruch? Gewiss, aber ein Auto wird auch nicht an einem Tag entwickelt.

Diskutieren Sie mit uns, mit welchem dieser Ansätze wir Sie unterstützen können.
Oder fragen Sie direkt bei uns an: Michael „Pul“ Paulsen (Architekturberatung, Entwicklungsmethodik, Robustheitstest) oder Markus Grieger (Automotive SPICE, SQUIL) machen gerne einen Termin mit Ihnen aus.