Wir bera­ten Sie ger­ne! 09195–931‑0 | info@seppmed.de

Blog2021-09-07T17:07:56+02:00
Sie befin­den sich hier:Start­sei­te/Blog

sepp.med Blog

Blei­ben Sie auf dem Lau­fen­den – mit dem monat­lich erschei­nen­den sepp.med Newsletter:

sepp.med News­let­ter abonnieren

Der Turbo für die Entwicklung des autonomen Fahrens ist gestartet

22. März 2021|Tags: , , , , , , , |

Die euro­päi­schen Auto­her­stel­ler haben den Tur­bo ange­wor­fen, um auf dem Gebiet des auto­no­men Fah­rens mit­zu­mi­schen. Ein gewis­ser Vor­sprung der Play­er aus den USA ist nicht zu bestrei­ten. Das soll sich jedoch in abseh­ba­rer Zeit grund­le­gend ändern.

Insight sepp.med – sepp.med Arbeitsalltag digital kennenlernen

12. Novem­ber 2020|Tags: , |

Wäh­rend unser Recrui­t­ing-Team in den letz­ten Jah­ren zahl­rei­che Prä­senz­ver­an­stal­tun­gen besuch­ten, um Soft­ware-Talen­te ken­nen­zu­ler­nen und sepp.med vor­zu­stel­len, gab es in die­sem Jahr kei­ne Mög­lich­keit, Kan­di­da­tin­nen und Kan­di­da­ten per­sön­lich zu tref­fen. So wur­de „Insight sepp.med“ im Online­for­mat ins Leben gerufen.

Future Healthcare mit sepp.med

23. Juli 2020|Tags: , , , , |

Die Medi­zin­tech­nik der Zukunft setzt auf die Digi­ta­li­sie­rung. Die Digi­ta­li­sie­rung revo­lu­tio­niert die Behand­lun­gen und die Mög­lich­kei­ten des medi­zi­ni­schen Per­so­nals. Das schafft Raum für die Arbeit am ech­ten Men­schen. Aber was, wenn der Com­pu­ter sich irrt? Wie kann ich einen selbst­ler­nen­den Algo­rith­mus beherr­schen und war­um ist gera­de hier Wis­sen bes­ser als Glauben?

Der Integrationstest im Kontext des Entwicklungsprozesses

3. April 2020|Tags: , , |

Das Sys­tem steht kurz vor der Fer­tig­stel­lung – nur noch schnell tes­ten und dann kann es pro­duk­tiv ein­ge­setzt wer­den. Häu­fig star­ten die Akti­vi­tä­ten zum Inte­gra­ti­ons­test sehr spät in der Ent­wick­lung. Völ­lig über­ra­schend tre­ten dann Pro­ble­me auf, deren Ursa­chen in vor­ge­hen­den (ver­meint­lich abge­schlos­se­nen) Ent­wick­lungs­pha­sen lie­gen. Unser Exper­te Joa­chim Schulz beschreibt in sei­nem Bei­trag, wie man dem effek­tiv gegen­steu­ern kann.

An alle Hersteller in der Automobilindustrie

27. März 2020|Tags: , , , , |

Als Dienst­lei­ter, der sowohl Kun­den in der Medi­zin­tech­nik als auch in der Auto­mo­bil­in­dus­trie bedient, ken­nen wir bei­de Berei­che. Daher wis­sen wir auch, dass die gesetz­li­chen Anfor­de­run­gen vom Grund­prin­zip zwar ähn­lich sind, die Ter­mi­no­lo­gie jedoch stark von­ein­an­der abweicht. Um die Zusam­men­ar­beit zwi­schen Her­stel­lern aus bei­den Bran­chen zu ver­ein­fa­chen, möch­ten wir in die­sem Blog Gemein­sam­kei­ten und Unter­schie­de in der Vor­ge­hens­wei­se aufzeigen.

Wenn die KI es sich anders überlegt … und was das für den Test bedeutet

13. März 2020|Tags: , , , , |

Der Trend zu immer mehr Deep Lear­ning wirft Fra­gen auf. Unse­rer Erfah­rung nach stößt KI in der Medi­zin­tech­nik auf zwei gro­ße Hür­den. Die ers­te Hür­de ist regu­la­to­ri­scher Art. Die zwei­te Hür­de ist eigent­lich ganz klas­si­scher Art und betrifft die Qualitätssicherung.

MBT User Survey 2019 – Ergebnisse sind veröffentlicht

12. Febru­ar 2020|Tags: , |

In die­sem Arti­kel fin­den Sie die Ergeb­nis­se der vier­ten MBT-Benut­zer­um­fra­ge, die im Zeit­raum von Mai bis Dezem­ber 2019 durch das Comi­té Fran­cais des Tests Logi­ciels und dem Ger­man Tes­ting Board durch­ge­führt wur­de. 29 MBT-Anwen­der haben sich im letz­ten Jahr an der Umfra­ge betei­ligt und gaben dadurch einen span­nen­den Ein­blick in ihre MBT-Praxis.

Digitalisierung: Unwort mit Zukunft

22. Janu­ar 2020|Tags: , |

Wenn man – so wie ich – beruf­lich mit Software­entwicklung und Pro­zes­sen zu tun hat, fällt es manch­mal schwer, sei­nen Beruf mit ein­fa­chen Wor­ten zu erklä­ren. Zu prä­sent sind Fach­be­grif­fe und Angli­zis­men im eige­nen Wort­schatz; zu viel scheint uns selbst­ver­ständ­lich, was doch erklä­rungs­be­dürf­tig ist.

Medizinische Softwareentwicklung

8. Dezem­ber 2019|Tags: , |

Medi­zi­ni­sche Software­entwicklung by sepp.med – Sie möch­ten die Ent­wick­lung Ihrer kom­plet­ten Medi­zin­pro­dukt­soft­ware oder ein­zel­ner Kom­po­nen­ten ver­ge­ben? Ihre Ent­wick­lungs­mann­schaft soll lie­ber für Neu­ent­wick­lun­gen ein­ge­setzt und von War­tungs­auf­ga­ben ent­bun­den wer­den? Sie sind unsi­cher, was bei der Ent­wick­lung von Medi­zin­pro­duk­te­soft­ware zu beach­ten ist?

Nach oben