Sie befin­den sich hier:Start­sei­te/Agi­ler Soft­ware­test, Cus­to­mer Jour­ney, Mobi­li­ty/Test­ser­vices / Frame­work im Bereich Automotive

Customer Journey: Testservices / Framework

Branche: Automotive

Aufgabe und Projektumfang

Das Pro­jekt beschäf­tigt sich mit der Ent­wick­lung und Absi­che­rung des BDC Steu­er­ge­räts der Genera­ti­on 2018. Im Rah­men die­ses Pro­jek­tes gibt es zwei Teilprojekte:

  • Das Teil­pro­jekt Absi­che­rung befasst sich mit der Opti­mie­rung der Absi­che­rung aus metho­di­scher Sicht (Test­ebe­nen, Qua­li­tät und Umfang der Tests).

  • Das Teil­pro­jekt Tool-Auto­ma­ti­sie­rung soll die Pro­zess­lauf­zei­ten in der Ent­wick­lung und im Test opti­mie­ren und den Auto­ma­ti­sie­rungs­grad erhö­hen.

Rahmenbedingungen

  • Ver­wen­dung des vom Kun­den intern ent­wi­ckel­ten Test­fall-For­mats. Hier­bei han­delt es sich um eine XText-basier­te DSL, die Test­fäl­le aus Fah­rer­sicht beschreibt („Zün­dung ist an“, „Blin­ker nach rechts“).
  • Ver­wen­dung des vom Kun­den intern ent­wi­ckel­ten Test­frame­works. Die­ses ist in der Lage, mit­hil­fe von Map­pings die in tCF vor­lie­gen­den Test­fäl­le zu kon­kre­ti­sie­ren, um sie in HIL- und SIL-Umge­bun­gen aus­füh­ren zu können.
  • Verwendung/Anpassung der im Pro­jekt ein­ge­setz­ten Entwicklungsumgebung
customer journey managed testservices automotive

Schwerpunkt der sepp.med Expertise in diesem Kundenprojekt: Test-Services

software lifecycle test

Daten und Fakten

Erbrachte Leistungen

  • Ana­ly­se von Feh­ler-Tickets und dar­auf auf­bau­en­de Kon­zep­ti­on und Umset­zung von Maßnahmen
  • Erwei­te­rung der exis­tie­ren­den Auto­ma­ti­sie­rungs­werk­zeu­ge für SIL- und HIL-Tests
  • Frame­work für Auto­sar-basier­te Robust­heits­test-Gene­ra­to­ren, Ent­wick­lung kon­kre­ter Robustheitstests
  • Opti­mie­rung der Test­aus­füh­rungs­pla­nung durch wis­sens­ba­sier­te Tech­ni­ken, u.a. auf Basis von Kor­re­la­tio­nen von Ver­gan­gen­heits­da­ten, Abhän­gig­kei­ten aus Auto­sar-Spez., Aus­schlie­ßen der Test­aus­füh­rung bei Folgefehlern
  • Kon­zep­ti­on und Ent­wick­lung von Werk­zeu­gen zur Bewer­tung und Aus­wer­tung von Tests und Testläufen
  • IBM Ratio­nal DOORS (Anfor­de­rungs- und Testfallmanagement)
  • Vec­tor CANape
  • Vec­tor CANoe
  • iSys­tem IC5500 Debugger
  • iSys­tem WinIdea
  • Python-Scrip­ting
  • MS Office
  • V‑Modell

Spezielle Herausforderung:

Die Her­aus­for­de­rung in die­sem Pro­jekt bestand dar­in, die pro­prie­tä­ren HW-Sys­te­me ansprech­bar und test­bar zur Ver­fü­gung zu stel­len. Auf schnel­le und unge­plan­te Test-Anfra­gen muss­te fle­xi­bel reagiert wer­den, sowohl tech­nisch als auch organisatorisch.

Unsere Projekterfahrung – Ihr Nutzen

sepp.med betreut HIL-Sys­te­me von der Test­sei­te fle­xi­bel und nach Bedarf.

Agi­le Teams sind in der Lage, die Qua­li­täts­si­che­rung in Time & Bud­get zu erbrin­gen, ohne dass die Sys­tem­her­stel­lung dadurch in Ver­zug gerät. Testar­te­fak­te sowie die Pro­zess­rei­fe wer­den durch die Über­prü­fung von der Qua­li­täts­si­che­rung testiert.

Sie interessieren sich für unsere Leistungen?

Wir unter­stüt­zen Sie und sind für Sie da!

Wie dürfen wir Sie bei Softwareentwicklung und Testautomatisierung unterstützen?

Pro­fi­tie­ren Sie von der Exper­ti­se unse­rer Experten.

Kon­takt­for­mu­lar Felix Winter
* Pflicht­feld
Felix Winter 2 Pr
„Der ers­te Schritt ist der Wichtigste.
Spre­chen Sie mich an!“

Tel.: +49 9195 931–253

Felix Win­ter, Busi­ness Deve­lo­p­ment Consultant