Sie befin­den sich hier:Start­sei­te/Blog/„Mei­ne Kar­rie­re bei sepp.med“: Working Mom und Team­lei­te­rin – Ein Inter­view mit Bea­trix Forster

„Meine Karriere bei sepp.med“: Working Mom und Teamleiterin – Ein Interview mit Beatrix Forster

Lese­zeit: 2 Minu­ten
Mit dem Klick auf den Play-But­ton stim­men Sie zu, dass Ihre IP-Adres­se an You­Tube über­mit­telt wird, um den Video­play­er anzei­gen zu kön­nen. Wei­te­re Infor­ma­tio­nen fin­den Sie in unse­rer Daten­schutz­er­klä­rung.
Ich stim­me zu.

Bea­trix Fors­ter ist Exper­tin für Qua­li­täts­si­che­rung in der Software­entwicklung für Medi­zin­tech­nik und Phar­ma. Seit 1991 arbei­tet sie für sepp.med in der Qua­li­täts­si­che­rung für kom­ple­xe und inno­va­ti­ve Medi­zin­ge­rä­te. Nach 30 Jah­ren als Teil der sepp.med Fami­lie ver­ab­schie­det sie sich jetzt in den wohl­ver­dien­ten Ruhestand.

Im Inter­view blickt sie auf ihre Zeit bei sepp.med zurück und ver­rät, war­um sie 1991 als „Working Mom“ zu sepp.med wech­sel­te, war­um sie geblie­ben ist und was ihre Arbeit für sie so span­nend gemacht hat.

Kommentare und Feedback gerne via Social Media:

Blei­ben Sie auf dem Lau­fen­den – mit dem monat­li­chen sepp.med Newsletter: